Aktuelles

Volksinitiative Artenvielfalt

Ihre Stimme für die Artenvielfalt, das Leben und für ein Umdenken

Arten verschwinden, Flächen werden im großen Stil versiegelt. Alles zu Gunsten von Promenaden & Co: Jetzt rufen die großen Naturschutzverbände NRWs Sie auf, Ihre Stimme für Artenschutz und naturverträgliches Wirtschaften zu geben. Geben Sie jetzt Ihre Stimme ab. Volksinitiative Artenvielfalt

Zwölf Fußballfelder: Das ist in etwa die Fläche, die in NRW täglich verschwindet. Zugunsten von Beton und Versiegelung, für Straßen, Parkplätze, Promenaden und Flanier-Meilen. Insgesamt für menschlichen Komfort, der zu Lasten von Nahrung für Insekten und Vögel geht.
Zahlen belegen, dass in den vergangenen 30 Jahren die sogenannte Biomasse an Insekten um gut 70% zurückgegangen ist.
Hingegen gilt nahezu freie Fahrt für Schaufelbagger: So wurden beispielsweise Grenzwerte für Flächenverbrauch aus Landesentwicklungsplänen gestrichen.
Daher rufen die großen Naturschutzverbände in NRW auf: „Insekten retten und Artenschwund stoppen!“


Was wir als Naturschützer einfordern

• Flächenfraß stoppen
• Etablierung von mehr naturnahen und wilden Wäldern
• Schutzgebiete müssen als solche auch behandelt und geschützt werden
• Ökologischen Landbau und naturverträgliche Landwirtschaft voranbringen
• Biotopverbund stärken, was bedeutet, dass Lebensräume wilder Arten keine winzigen, zerlegten Einzelteile werden dürfen. Was ist ein Biotopverbund? Ein Biotopverbundsystem setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen,
die durch eine flächige Extensivierung häufig erfüllt würden.

• Lebendige Gewässer und Auen schützen
• Artenschutz in der Stadt fördern
Nationalpark in der Senne ausweisen


Wer hinter der Initiative steht

Die drei großen Naturschutz-Verbände rufen Sie auf, Ihre Stimme abzugeben:

Naturschutzbund Deutschland (NABU),
Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) und
Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt NRW (LNU)

Sind 66.000 Unterschriften von stimmberechtigten Bürgern in NRW zusammen gekommen, kann sich der NRW-Landtag mit dem Inhalt dieser Volksinitiative beschäftigen.
Geben Sie dem Leben Ihre Stimme!
Bringen Sie dieses Umdenken mit Ihrer Stimme in Fahrt: Unterschreiben Sie für mehr Natur- und Artenschutz.


Damit Ihre Unterschrift zählt

Laden Sie sich den Bogen auf artenvielfalt-nrw.de herunter.

Damit Ihre Stimme gezählt wird, drucken Sie bitte den Bogen aus.

Senden Sie ihn frankiert per Post oder werfen ihn bitte in den Briefkasten:

NABU Moers / Neukirchen-Vluyn
Harald Fielenbach
Zum Ueltgesforthof 22
47441 Moers

Unterschreiben kann jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist, die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt und zur Landtagswahl berechtigt ist. Gültig sind nur manuelle Unterschriften auf dem offiziellen Unterschriftenbogen. Die Volksinitiative geht bis Juli 2021.

Ein trauriger Kreislauf

Maßloser Flächenverbrauch ist u.a. ursächlich, dass viele Insekten-, Vögel- und Pflanzenarten aussterben. Was wiederum Nahrungsmangel pur für viele Vögel bedeutet. Weniger Insekten bestäuben ebenso weniger Pflanzenarten, was auch als Rückgang der Diversität bezeichnet wird.

Der Natur- und Artenschutz muss sowohl auf dem Land, sondern auch in der Stadt gestärkt werden. Die Landesregierung ist gefordert, dafür den ordnungsrechtlichen Rahmen zu setzen. Umgesetzt werden müssten die Maßnahmen dann allerdings in den Städten und Gemeinden.